Garten

  • Grundlegende Basis

    Der Boden ist unser wichtigster Partner beim Anbau von Gemüse, Kräutern und Beeren im Hausgarten. Jahrelang nutzen wir dieselbe Fläche und erwarten von ihm immer wieder eine reiche Ernte und eine üppige Blütenpracht. Im Gegenzug gilt es, sorgsam mit dem Boden umzugehen, damit dieser nicht «ermüdet». ...

  • Bevor der Flieder wieder blüht

    Flieder wächst als breiter Strauch oder kleiner Baum von 3 bis 6 m Höhe. Er blüht von April bis Mai und bildet ein langlebiges Gerüst aus. Das Gehölz muss nicht allzu oft geschnitten werden, allerdings empfiehlt sich ein regelmässiger Schnitt, damit er nicht vergreist. ...

  • Niedliche Winterblüher

    Als Gärtner sollte man der Natur stets dankbar sein. Sie schafft es, auch in den tristen Wintermonaten für etwas Blühendes zu sorgen. Und dies erst noch an extremen Standorten. ...

  • Vorfrühlingsboten im Februar

    Wenn nachts der Schlaf vom Gesang der Kater gestört wird, die lautstark ihre Revierkämpfe austragen, dann liegt eine Ahnung von Frühling in der Luft. Auch wir Gartenbesitzer werden unruhig, denn jetzt beginnt die «Adventszeit» des Gärtners. ...

  • Gefiederte Gäste willkommen

    Gärten sind nicht nur Lebensraum für uns Menschen, sie sind auch das Wohnzimmer vieler Vogelarten. Doch nicht in allen Gärten gefällt es den gefiederten Zweibeinern gleichermassen. Was kann man tun, um sie anzulocken?...

  • Blattstarkes Wintergemüse

    Trotz Winterkälte frische Vitamine ernten: Kalettes, das neue Super-Gemüse, überzeugt sowohl roh als auch gekocht mit mildem, nussigem Geschmack und erobert derzeit die Gemüsegärten....

  • Ein Fall für Winternässe

    Eine hohe Schneedecke liegt im Flachland selten, meist herrscht feuchtes Westwindwetter. Viele Pflanzen mögen dies gar nicht. ...

  • Aussaatkalender 2019

    Der Mond fördert Wachstum und Gedeihen der Pflanzen entscheidend. Seine Kräfte kann man sich im Garten zunutze machen. ...

  • Gestaltung mit der Natur

    Wie kann ein nach den Grundsätzen der Permakultur geschaffener Garten aussehen? Wir fassen zusammen....

  • Weiss-grüne Vielfalt

    Die Merian Gärten erfreuen Spaziergänger im Winter mit dichten Teppichen aus Schneeglöckchen. ...

  • Ihre Majestät, die Zeder

    Im Alter, mit mächtiger Krone, ist die Zeder die Königin unter den Nadelgehölzen – jedoch nicht unbedingt für den normalen Hausgarten geeignet. Dafür bieten sich schwachwüchsige und recht eigenwillige Kulturformen an....

  • Warum bleibt mein Insektenhotel leer?

    Der Wunsch, Wildbienen zu helfen und zu fördern, ist lobenswert. Doch künstliche Nisthilfen vermögen diesen Wunsch leider nicht zu erfüllen und sind deshalb nicht das Mittel der Wahl....

  • Vitamine bewahren

    Lagerfähige Apfelsorten wie ‘Elstar’, ‘Jonagold’, ‘Boskoop’ oder ‘Topaz’ werden am besten in einem dunklen, gut belüfteten Keller bei 4 bis 5 °C eingelagert. ...

  • Alle Vögel sind schon da

    Die Futtersuche wird für unsere gefiederten Gartenbesucher immer schwieriger. Studien belegen, dass heute 75 % weniger Insekten herumschwirren als vor 30 Jahren. Höchste Zeit, unseren Piepmätzen etwas unter die Flügelchen zu greifen. ...

  • Kostbarer Gartenschmuck

    Wer es bei der weihnachtlichen Gartendeko eher natürlich mag, pflanzt Gehölze, die sich im Herbst und Winter besonders schön schmücken. ...

  • Weihnachten für die Amsel

    Für Farbe im winterlichen Garten sorgt ein traditionell mit Weihnachten verbundenes Gehölz: Die einheimische Stech­palme (Ilex aquifolium) belebt mit ihrem immergrünen Laub und den leuchtend roten Beeren besonders im Winter die Gartenszenerie. ...

  • Gewächshaus giessen

    Wer den Winter über in seinem Treibhaus Nüsslisalat oder Portulak spriessen lässt, dem ist wohl klar, dass eine gelegentliche Wassergabe angebracht ist. ...

  • Das ABC der Gartengeräte

    Jetzt wird der Boden das letzte Mal in diesem Jahr bearbeitet. Danach gehen die Gartengeräte in die Winterruhe. Doch welches Werkzeug eignet sich eigentlich für welche Arbeit?...

  • Duftende Blüten im November

    In dieser meist grauen und kalten Zeit kann kaum noch etwas das Gärtnerherz erfreuen. Doch die Natur hat glücklicherweise vorgesorgt. ...

  • Lust auf einen bunten Frühling

    Jetzt ist es höchste Zeit, in die Tiefe zu gehen: Bis zum November können noch Blumenzwiebeln fürs Frühjahr gepflanzt werden....