Suchen:

Wirtspflanze für Birnengitterrost

Wirtspflanze für Birnengitterrost
Beitrag teilen

Wirtspflanze für Birnengitterrost

Frage:

Ich möchte in meinem Garten eine Hecke aus immergrünen Koniferen anlegen und habe mich für Wacholder entschieden. Nun hat mir ein Freund davon abgeraten, da der Wacholder als Wirtspflanze von Birnengitterrost gilt. Ich habe ein Obstspalier im Garten – soll ich mich für eine andere Heckenpflanze entscheiden?

Frage gestellt im Dezember 2023

Antwort:

Ja, das wäre ratsam. Der Pilz, der im Sommer als Birnengitterrost von sich reden macht, überwintert nämlich tatsächlich auf Wacholder, hauptsächlich Juniperus sabina. Zeigt das Nadelgehölz walzenförmige Triebverdickungen, brechen daraus zeitig im Frühjahr die Sporenlager auf. Von diesen geht die Infektion wieder auf benachbarte Birnbäume über. Will man die Krank­heit längerfristig zurückdrängen, muss Wacholder massiv zurückgeschnitten oder – noch besser – gar nicht erst gepflanzt werden. In mehrjährigen Infektions­­­ver­suchen testete die Eidgenössische Forschungsanstalt Agroscope in Wädenswil mehrere Wacholdersorten auf ihre Anfälligkeit gegenüber dem Birnengitterrost. Dank intensiver Zucht gibt es heute Sorten, die beinahe zu 100 % resistent dagegen sind. Erkundigen Sie sich im Fachhandel nach diesen speziellen Sorten.

Das könnte Sie auch interessieren: Diffiziler Castelfranco

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .