Bild: Markus Lohr

Tipp der Woche

Viele Küchenfreunde zupfen von ihrem Basilikum nur einzelne Blättchen ab, um der Pflanze nicht zu schaden. Dabei ist es besser, gleich ganze Stängel zu entfernen, so bilden sich neue Triebe mit jungen Blättern und die Pflanze wächst buschiger.

Leser fragen – der «Schweizer Garten» antwortet

Ich habe gehört, dass man aus Brennnesseln selber ein Pflanzenschutzmittel mit Düngewirkung herstellen kann. Wie geht das konkret?

Unser Magazin

12 Mal blühende Freude

Der «Schweizer Garten» bietet jeden Monat Inspiration und Information für naturverbundene Hobbygärtner und Neueinsteiger.

Praktischer Gartenratgeber

Mit unseren saisongerechten Praxishilfen machen Sie aus Ihrem grünen Reich ein Paradies für Pflanzen und Tiere. Gestaltungstipps helfen beim Schönmachen.

Für die Schweiz

Das meistgelesene Gartenmagazin der Schweiz wird in der Schweiz produziert und ist auf Schweizer Themen und Brauchtum ausgerichtet.

Die Arbeiten im Juli

  • Tomatenpflege
    Tomatenpflege

    Tomaten bei trockenem Wetter morgens sorgfältig ausgeizen, d.h. die zusätzlichen Triebe in den Blattachseln ausbrechen.

  • Chilis
    Chilis

    Chilipflanzen mögen ein geschütztes, warmes Plätzchen auf Balkon oder Terrasse. Sie werden im Sommer täglich mit nicht zu kaltem Wasser gegossen. Staunässe vermeiden!

  • Start für Endiviensalat
    Start für Endiviensalat

    Im Juli beginnt die Hauptsaison für die Aussaat von Endivien. Am besten sät man im Abstand von 10-14 Tagen, um vom Herbst bis zum Winter ernten zu können.

  • Wasser und Luft
    Wasser und Luft

    Bei Trockenheit einmal wöchentlich gründlich wässern, am besten frühmorgens. Am folgenden Tag den Boden kräueln, damit er weniger rasch austrocknet. Mulchen hilft gegen Trockenheit.