Bild: Judith Supper

Tipp der Woche

Den Standort für Pfingstrosen sollte man klug wählen, denn einmal gepflanzt, sollten sie möglichst nicht mehr gestört werden. Mit geeigneten Staudenstützen bewahren hohe und grossblütige Sorten leichter Haltung. Spezielle Systeme gibt’s im Fachgeschäft, schön sind auch selbstgemachte Stützen aus Weidenruten oder Haselnusstrieben. Eine jährliche Kompostgabe fördert die Blühfreudigkeit der Staude, die bis zu 100 Jahre alt werden kann, und schützt den Wurzelstock.

Leser fragen – der «Schweizer Garten» antwortet

Ich habe gehört, dass man aus Brennnesseln selber ein Pflanzenschutzmittel mit Düngewirkung herstellen kann. Wie geht das konkret?

Zum Verzeichnis

Unser Magazin

12 Mal blühende Freude

Der «Schweizer Garten» bietet jeden Monat Inspiration und Information für naturverbundene Hobbygärtner und Neueinsteiger.

Praktischer Gartenratgeber

Mit unseren saisongerechten Praxishilfen machen Sie aus Ihrem grünen Reich ein Paradies für Pflanzen und Tiere. Gestaltungstipps helfen beim Schönmachen.

Für die Schweiz

Das meistgelesene Gartenmagazin der Schweiz wird in der Schweiz produziert und ist auf Schweizer Themen und Brauchtum ausgerichtet.

Abo bestellen

Die Arbeiten im März

  • Setzlingsanzucht
    Setzlingsanzucht

    Im Haus bei 20 bis 25° langsam wachsende Gemüse wie Peperoni, Tomaten und Auberginen aussäen.

  • Winterschutz
    Winterschutz

    Bei Frost unter -5 °C alle Kulturen im Freiland wie Endivien, Zuckerhut, Nüsslisalat, Winterspinat oder Federkohl mit Vlies bedecken.

  • Schaftzwiebeln
    Schaftzwiebeln

    Die Aussaat erfolgt ab März in Reihen im Abstand von 30 cm. Schaftzwiebeln können sehr gut in Mischkultur mit Karotten angebaut werden.

  • Kartoffeln vorkeimen
    Kartoffeln vorkeimen

    2-4 Wochen vor dem Auspflanzen sollten Saatkartoffeln vorgekeimt werden. Dazu bettet man sie einlagig in eine Kiste und stellt diese am Licht (keine direkte Sonne) bei 10 bis 15 °C auf.