Bild: Thomas Jan Pressmann

Tipp der Woche

Kaltkeimer sind Pflanzen, deren Samen erst nach einer Kälteperiode von mind. 6 Wochen zu keimen beginnen. Die Samen brauchen leichten Frost. Idealerweise sät man sie in der Zeit von Dezember bis Februar aus. Ein Naturgarten beherbergt viele Kaltkeimer, von Akelei und Disteln über Hahnenfuss bis zu Schafgarbe und Mohn.

Leser fragen – der «Schweizer Garten» antwortet

Ich habe gehört, dass man aus Brennnesseln selber ein Pflanzenschutzmittel mit Düngewirkung herstellen kann. Wie geht das konkret?

Zum Verzeichnis

Unser Magazin

12 Mal blühende Freude

Der «Schweizer Garten» bietet jeden Monat Inspiration und Information für naturverbundene Hobbygärtner und Neueinsteiger.

Praktischer Gartenratgeber

Mit unseren saisongerechten Praxishilfen machen Sie aus Ihrem grünen Reich ein Paradies für Pflanzen und Tiere. Gestaltungstipps helfen beim Schönmachen.

Für die Schweiz

Das meistgelesene Gartenmagazin der Schweiz wird in der Schweiz produziert und ist auf Schweizer Themen und Brauchtum ausgerichtet.

Abo bestellen

Die Arbeiten im Januar

  • Kresse und Sprossen
    Kresse und Sprossen

    Kresse im Frühbeet, im Gewächshaus oder auf der Fensterbank ziehen. Sprossen aus Saatgut von Kohlarten, Zwiebeln oder Soja kultivieren.

  • Wintergemüse
    Wintergemüse

    An frostfreien Tagen Wintergemüse und -salate wie Nüsslisalat ernten. Achtung: Niemals bei Frost ernten!

  • Winterschutz
    Winterschutz

    Bei Frost unter -5 °C alle Kulturen im Freiland wie Endivien, Zuckerhut, Nüsslisalat, Winterspinat oder Federkohl mit Vlies bedecken.

  • Keimprobe
    Keimprobe

    Bei älterem Saatgut macht man am besten eine Keimprobe: Man sät 10 Samenkörner direkt auf ein Haushaltspapier, das auf einen Topf mit Aussaaterde gelegt wird.