Stauden Winter

Tipp der Woche

Jetzt kann man mit der Schere durch die Beete gehen und abschneiden, was nicht mehr gefällt. Wartet man damit zu lange, steht man beim Rückschnitt auf die austreibenden Spitzchen von Krokussen und anderen Frühblühern.

Leser fragen – der «Schweizer Garten» antwortet

Ich habe gehört, dass man aus Brennnesseln selber ein Pflanzenschutzmittel mit Düngewirkung herstellen kann. Wie geht das konkret?

Unser Magazin

12 Mal blühende Freude

Der «Schweizer Garten» bietet jeden Monat Inspiration und Information für naturverbundene Hobbygärtner und Neueinsteiger.

Praktischer Gartenratgeber

Mit unseren saisongerechten Praxishilfen machen Sie aus Ihrem grünen Reich ein Paradies für Pflanzen und Tiere. Gestaltungstipps helfen beim Schönmachen.

Für die Schweiz

Das meistgelesene Gartenmagazin der Schweiz wird in der Schweiz produziert und ist auf Schweizer Themen und Brauchtum ausgerichtet.

Die Arbeiten im Februar

  • Beerensträucher schneiden
    Beerensträucher schneiden

    An frostfreien Tagen Winterschnitt bei Beerensträuchern wie Johannisbeeren, ältere Ruten werden an der Basis entfernt.

  • Setzlingsanzucht
    Setzlingsanzucht

    Ab Mitte Februar im Haus bei 20 bis 25° langsam wachsende Gemüse wie Peperoni und Auberginen aussäen.

  • Kräuter ins Haus
    Kräuter ins Haus

    Durchgefrorene Petersilien- und Schnittlauchballen kommen nun in Töpfen ins Haus, wo sie wieder austreiben.

  • Knollenbegonien vortreiben
    Knollenbegonien vortreiben

    Ab Mitte Monat Knollenbegonien in flachen Gefässen, gefüllt mit nährstoffreicher Erde, antreiben. Bei Zimmertemperaturen aufstellen (brauchen am Anfang wenig Licht).

Abonnieren & profitieren

Mit uns entlarven Sie jeden Monat Gartenmythen

Sogleich für den Newsletter anmelden und Antworten auf Gartenfragen erhalten