Search:

Tolle Partner im Staudenbeet

Tolle Partner im Staudenbeet

Tolle Partner im Staudenbeet

Haben Sie es gehört, das zarte Klingeln der Blütenglöckchen von Küchenschelle und Fingerhut? Wenn eine Brise durch die Staudenrabatte weht, scheint es fast, als könne man einem leisen Glockenspiel lauschen. Flockig-leichte Blüten, die dazu im Wind tanzen, eignen sich als tolle Partner im Staudenbeet.

Der Frühling wurde soeben durch die fröhlichen violetten Glocken der Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) eingeläutet. Passend dazu strecken jetzt das Polster-Schleierkraut (Gypsophila repens) ­und die Steinbrech-Felsennelke (Petrorhagia saxifraga) inmitten einer Gruppe von Rundblättrigen Glockenblumen (Campanula rotundifolia) ihre kleinen Blütenköpfe keck der Sonne entgegen – sie sind tolle Partner im Staudenbeet. Für einen weiteren Höhepunkt sorgt die unermüdlich lila blühende Rispen-Flockenblume (Centaurea stoebe). Mit der violettblau gefärbten Knäuel-Glockenblume (Campanula ­glomerata) ist sie im Beet in bester nachbarschaftlicher Gesellschaft.

Blüten-Orchester mit Formenspiel

Ab Sommer erheben sich die märchenhaft prächtigen Glockentürme des zweijährigen Fingerhuts am halbschattigen Gehölzrand. Mit seinen dicht aneinandergereihten Glockenblüten ist der einheimische Rote Fingerhut (Digitalis purpurea) eine romantische Augenweide. Etwas zierlicher sind die ­Blütenglöckchen des Gelben Fingerhuts (D. lutea), der ebenfalls humose Böden in schattig gelegenen Gartenpartien bevorzugt. Mit der violetten Nesselblättrigen Glockenblume (Campanula trachelium) und der flockig blühenden Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium) kombiniert, kommen die unterschiedlichen Blütenformen im Halbschatten bestens zur Geltung.

Flockenblumen mit Begleitung

Mit ihren strahlenförmig grossen, königsblauen Blüten ist die Berg-Flockenblume (Centaurea montana) eine der dankbarsten heimischen Wildblumen. Der weisslich-violett blühende Bartfaden (Penstemon digitalis ‘Husker Red’) zeichnet mit glockenförmigen Blüten und attraktivem rotem Laub willkommene Kontraste zu den königsblauen Berg-Flockenblumen in die Staudenrabatte. Einen eher mageren Boden an vollsonniger Lage bevorzugt hingegen die violett blühende Skabiosenblättrige Flockenblume (C. scabiosa) sowie die rosafarbene Wiesen-Flockenblume ­(C. jacea). Dazu kombiniert wirken die hellblauen, zierlichen Blüten der Rapunzel-Glockenblumen (Campanula rapunculus) besonders reizvoll.

Pulsatilla vulgaris ‘Rubra’

Die rote Küchenschelle bringt mit ihren frühblühenden glockenförmigen Blüten schöne formale Akzente in den Vordergrund der Staudenrabatte. Sie wird nur rund 15 bis 20 cm hoch.

Campanula glomerata

An sonnigen Lagen ist die violette Knäuel-Glockenblume ein Magnet für Wildbienen. Sie eignet sich auch gut für ­Pflanzungen von Freiflächen, wo sie einen Wildstaudencharakter erzeugt.

Penstemon digitalis ‘Husker Red’

Das rote Laub bildet bei dieser Bartfaden-Züchtung einen tollen Kontrast zu den glockenförmigen weissen Blüten. Die Sorte lässt sich gut mit Flockenblumen kombinieren.

Digitalis purpurea

Himmlisch schön, aber giftig ist der einheimische Rote Fingerhut. Seine mit Glocken besetzten Blütentürme zaubern im Sommer märchenhafte Gartenbilder an den Gehölzrand.

Petrorhagia saxifraga ‘Rosette’

Die filigran rosa blühende Felsennelke bringt dank ihren unzähligen Blüten eine luftig wirkende Leichtigkeit zwischen andere Polsterstauden. Sie eignet sich auch für die Kultur in Töpfen.

Thalictrum aquilegiifolium

Die weiss blühende Variation der einheimischen Wiesenraute zeigt sich mit ihren locker angeordneten Blütenständen ausgesprochen flockig-luftig. Sie blüht von Mai bis Juni.

Achillea ptarmica ‘The Pearl’

Die gefüllt blühende Bertram-Schafgarbe ist mit ihren flockigen schneeweissen Blüten eine hervorragende Schnittblume. Sie ist ­eine unkomplizierte Gartenstaude und benötigt wenig Zuwendung.

Centaurea scabiosa

Die heimische Flockenblume ist dank ihrer formschönen Blüten eine ausdrucksstarke Erscheinung. Sie ist zudem eine Freude für Bienen und andere Insekten.

 

 

 

 

 

 

 

Text & Fotos: Konrad Hilpert

Das könnte Sie auch interessieren: Neues Staudenbeet anlegen

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds