Search:

Raupe im Apfelbaum

Raupe im Apfelbaum

Raupe im Apfelbaum

Frage:

Beim Winterschnitt meiner Apfelbäume fand ich im Zentrum des Holzes braune Flecken, in den grösseren Ästen sogar mit einer gelben Masse in der Mitte. Alle dünneren Äste sind ebenfalls befallen, mit einem entsprechend grossen oder kleinen braunen Punkt in der Mitte. Ich frage mich nun, mit welcher Krankheit meine Apfelbäume befallen sind. Was kann ich tun? Ich gärtnere ohne Pestizide.

Frage gestellt im Februar 2022

Antwort:

Bei der Raupe im Apfelbaum handelt es sich um den Weidenbohrer (Cossus cossus). Die gelben Masse im Zentrum der Bohrstelle stammt wahrscheinlich von der Raupe, die Sie durch Zufall beim Durchschneiden gleich mit getroffen haben. Weidenbohrer besiedeln neben Weiden auch andere Gehölze wie eben Apfelbäume. Zunächst leben die ausgeschlüpften Raupen unter der Rinde und nagen den Bast unter der Baumrinde an. Ab dem 2. Jahr fressen sie sich tiefer ins Holz und durchbohren es in alle Richtungen. Die Raupen des Weidenbohrers leben in Symbiose mit einem Pilz, der ihnen dabei hilft, das Holz aufzuschliessen und leichter verdaulich zu machen. Die befallenen Bäume leiden dann nicht nur unter den Frassschäden, hinzu kommt auch eine Pilzinfektion. Da eine Bekämpfung praktisch unmöglich ist, bleibt eigentlich nur das Entfernen und Verbrennen der befallenen Pflanzenteile.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds