Ein Herz zum Valentinstag

Ein Herz zum Valentinstag
Beitrag teilen

Ein Herz zum Valentinstag

Mit den ersten Frühlingsblumen entsteht ein Herz zum Valentinstag. Unsere Floristin mit Atelier in Konolfingen zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.
Material für ein Herz zum Valentinstag aus Blüten:

– Oasis-Herzunterlage, Länge ca. 17 cm
– Grünes Moos. Achtung: Einige Moosarten dürfen nicht gesammelt werden
– Spanisches Moos (Tillandsia usneoides)
– 2 Zweige Eukalyptus (Eucalyptus populus)
– 7 rosa Ranunkeln (Ranunculus asiaticus)
– 4 rosa Sterndolden (Astrantia major)
– 3 Zweige rosa Schleierkraut (Gypsophila paniculata)
– Weisses Spitzenband
– Draht für Agraffen
– Gartenschere, glattes Messer, Zange, Bandschere

Ein Herz zum Valentinstag
1. Schritt

Die Herzunterlage in ein Gefäss mit Wasser legen. Sie saugt sich selbstständig voll. Die Kanten des Herzens mit einem glatten Messer abschrägen, so gelingt das Stecken besser. Das grüne Moos legen Sie ebenfalls ins Wasser und befestigen es danach mithilfe der Agraffen in der Steckmasse – es darf etwas über den Kartonrand des Herzens ragen.

2. Schritt

Den Eukalyptus mit einer Schere zerkleinern und jeden Stiel, der in die Steckmasse gesteckt wird, mit dem Messer schräg anschneiden. Mit dem Eukalyptus bestecken Sie ein Drittel des Herzens – die Blätter jedoch nur innerhalb der Form stecken, damit die Herzform beibehalten wird.

3. Schritt

Die Zwischenräume um den Eukalyptus herum füllen Sie mit eingekürztem Schleierkraut auf. Dieses darf schön dicht wirken, damit am Schluss das Grün der Steckunterlage nicht mehr zu sehen ist.

4. Schritt

Nun wird das Ganze mit Ranunkeln und Sterndolden blumig abgerundet. Auch hier jeden Stängel mit dem Messer anschneiden. So können die Blumen das Wasser gut aufnehmen und das Gesteck hält sich länger frisch. Mal darf eine Blüte etwas höher, eine andere tiefer gesteckt werden, das gibt dem Blumenherz eine Tiefenwirkung. Die feinen Fäden von Spanischem Moos, die Sie um und über das Herz drapieren, geben dem Gesteck eine verspielte Note. Zum Schluss binden Sie ein filigranes Spitzenband zur Schlaufe – und fertig ist unser romantisches Geschenk zum Valentinstag.

Tipp: Alle 2 Tage sollten Sie dem Blumenherz etwas Wasser gönnen. Am besten geht das mit einem Krug, so können Sie das Wasser zwischen die grösseren Blüten in die Steckmasse geben.

Text & Bilder: Stefanie Schwabe-Arn

Das könnte Sie auch interessieren: Auf Rosen gebettet

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .