Search:

Blumengärtchen in der Solarlampe

Blumengärtchen in der Solarlampe

Blumengärtchen in der Solarlampe

Ein paar Blütenstiele, Gräser und etwas Moos genügen, um ein Blumengärtchen in der Solarlampe zu arrangieren. Damit hält nebst dem solarerzeugten Licht auch das Sommergefühl an.

Die Blumen aus dem eigenen Garten sind die schönsten – auch wenn es nur ein paar wenige sind. Trotzdem möchten wir sie am liebsten in eine Schachtel packen und für kalte Wintertage aufheben. Grundsätzlich lassen sich für das Sommergärtchen in der Solarlampe die meisten Pflanzen trocknen, doch bei einigen Blütenstielen gelingt das besser und vor allem schneller. Attraktiv sind Blüten, Samenstände oder Früchte, die auch nach dem Trocknen ihre Farbe behalten oder durch ihren Aufbau begeistern, etwa Kornblumen, Strohblumen oder Ährenblüten. Wichtig beim Trocknen ist der richtige Erntezeitpunkt: Die Blüten werden geschnitten, sobald sie sich vollständig geöffnet haben, die Samenkapseln kurz bevor sie sich öffnen.

Material für ein Blumengärtchen in der Solarlampe:
  • Solarlampe mit Sonnenkollektor
  • getrocknete Sommerblüten und Samenstände, z. B. Strohblumen, Strandflieder (Limonium), Schafgarbe, Mohnkapseln
  • Steckmoos
  • Drahtstück ca. 20 cm lang
  • Schere, Stäbchen
  • getrocknetes Moos oder Bastelmoos
Blumengärtchen in der Solarlampe
1. Schritt

Die geschnittenen Blütenstiele für das Blumengärtchen in der Solarlampe entsprechend vorbereiten. Nicht mehr schöne oder welke Blätter entfernen, nasse Pflanzenteile mit Haushaltspapier trockentupfen. Dann die Blüten als Strauss oder einzeln kopfüber aufhängen. Werden die Blüten als ganzer Strauss zusammengebunden aufgehängt, die Schnur nach einigen Tagen nochmals etwas fester binden.

Blumengärtchen in der Solarlampe
2. Schritt

Das Lufttrocknen ist einfach und kostenlos, dauert allerdings je nach Temperaturen 2 bis 4 Wochen. Im Backofen geht’s schneller: Die Blüten werden bei 30 bis 40 ºC während 2 Stunden getrocknet. Dazu die Blüten von oben in ein Drahtgeflecht stecken, sodass die Stängel hängen. Die Qualität der im Backofen getrockneten Blüten ist allerdings deutlich schlechter als jene von luftgetrockneten. Im Handel sind Trocknungsgranulate (Salze) oder wiederverwendbares Silicagel (Kieselgel) erhältlich. Diese Produkte werden in einen Behälter gegeben, die Blüten hineingelegt und mit Gel oder Salz bedeckt; das Gefäss danach gut verschliessen. Nach gut 1 Woche sind die Blüten trocken, einzelne Silicagelreste können mit dem Pinsel entfernt werden. In der Anschaffung eher kostspielig, eignet sich diese Trocknungsmethode vor allem für filigrane Blüten.

Blumengärtchen in der Solarlampe
3. Schritt

Steckmoos in der Grösse der Glasöffnung zuschneiden. Den feinen Draht am unteren Ende umbiegen und ins Oasis stecken. Der Draht dient zum einfachen Einfügen des Arrangements. Das Oasis mit getrocknetem Moos belegen.

Blumengärtchen in der Solarlampe
4. Schritt

Die getrockneten Blüten und Samenstände auf 2⁄3 der Sonnenglashöhe einkürzen und ins Oasis stecken. Darauf achten, dass die Deko natürlich-wild wirkt, als Erinnerung an den sommerlichen Blütengarten.

Blumengärtchen in der Solarlampe
5. Schritt

Den besteckten Einsatz ins Glas einführen und das bereits vorhandene Moos mithilfe eines Stäbchens drumherum drapieren. Falls nötig, zusätzliche Trockenblumen einfügen.

 

 

 

Text & Fotos: Ruth Schläppi

Das könnte Sie auch interessieren: Charmanter Herbstkranz

Blumengärtchen in der Solarlampe

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds