Liebenswerte Wildtulpen

Liebenswerte Wildtulpen

Der Herbst ist die ideale Pflanzzeit für Tulpenzwiebeln. Die sogenannten Wildtulpen sind besonders ausdauernd.

Viele Tulpen sind nicht besonders langlebig, oftmals erhält man nur im ersten Jahr nach dem Pflanzen eine üppige Blütenpracht. Die sogenannten Wildtulpen jedoch – also Tulpen, die kaum züchterisch bearbeitet wurden – sind ausdauernder. Wichtig ist dabei, dass ihnen der Standort zusagt. Tulpen vertragen keine Staunässe, sie bevorzugen einen nahrhaften Boden, der im Sommer fast austrocknen darf. Während der Wachstumszeit im Frühling mögen sie es aber etwas feuchter. Wildtulpen sind in Wuchs und Blüte meist kleiner als die gezüchteten Varietäten, dafür aber besonders liebenswert. Wunderschön und unkompliziert ist etwa die Kretische Tulpe (Tulipa bakeri ‘Lilac Wonder’, Bild). Sie fühlt sich am Rand von niedrigen Gehölzen in kalkhaltigem Boden wohl, wo sie sich meist zuverlässig vermehrt. Es gibt noch zahlreiche andere Wildtulpen, die es verdienen, gepflanzt zu werden. Vorsicht: Suchtgefahr!

Text & Bild: Thomas Jan Pressmann

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .