Rassiges Russenkraut

Beitrag teilen

Rassiges Russenkraut

Russen- oder Pusztakraut ist ein köstliches Sauergemüse, das hervorragend zu Gegrilltem passt und viele Gemüse aus dem Garten beinhaltet.

Für 6 Twist-off-Gläser à 400 ml / Zubereitungszeit: 30 Min., Ruhezeit: mind. 12 Std. / Haltbarkeit: ca. 6 Monate

Zutaten:

  • 1 grosser Weisskohl (ca. 1 kg)
  • 3 Zwiebeln
  • 3 grüne und 3 gelbe Peperoni
  • 2 Salatgurken
  • 50 g grobkörniges Salz

Sud:

  • 10 Wacholderkörner
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Essig
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 EL Kümmel
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter

Und so geht’s:

1.) Vom Weisskohl die äusseren Blätter und den Strunk entfernen. Anschliessend in sehr feine Streifen hobeln.

2.) Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Von den Peperoni Stielansatz, Kerne und Scheidewände entfernen und ebenfalls sehr fein schneiden. Salatgurke der Länge nach halbieren, ev. vorhandene Kerne mithilfe eines Teelöffels entfernen, die Gurkenhälften hobeln.

3.) Gemüse zum Kohl geben, Salz darüberstreuen und gut untermischen. Abgedeckt über Nacht ziehen lassen.

4.) Am nächsten Tag Gemüse mit frischem Wasser spülen, gut ausdrücken und fest in die vorbereiteten Gläser drücken.

5.) Wacholderkörner etwas andrücken, mit den übrigen Zutaten für den Sud in einen Topf geben und 5 Min.sprudelnd kochen lassen.

6.) Sud kochendheiss in die Gläser giessen, das Gemüse muss vollständig bedeckt sein. Gläser sofort verschliessen, kühl und dunkel lagern.

 

Text: Silvia Rottmair      Bild: Rachele Z. Cecchini

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .