Oliven kräftig stutzen

Beitrag teilen

Oliven kräftig stutzen

Obwohl sie oft als winzige Bonsais oder kompakte Stämmchen angeboten werden, sind Olivenbäume von Natur aus starkwüchsige Gesellen.

Ohne Schnitt würden bald lange, unverzweigte, so genannte Peitschenzweige das Bild stören. Wer die mediterranen Charakterbäume dagegen dauerhaft kompakt halten möchte, greift am besten mehrmals im Jahr zur Schere: im Februar oder März, im Juni und nochmals gegen Ende August.

Nach dem Schnitt nicht zusätzlich düngen, denn zu viele Nährstoffe können bei Oliven zu Blattschäden führen. Zwei Gaben von sofort wirksamem Kübelpflanzendünger pro Monat genügen. Wenn die Blätter in grossen Mengen rieseln, hat die Olive in den vergangenen zwei Wochen unter Wassermangel gelitten. Sie reagiert meist zeitverzögert auf Trockenheit.

Bild: Twinlili, pixelio.de

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .