Meine Kamelie blüht nicht

Meine Kamelie blüht nicht

Frage:

Meine Kamelie blüht im Gegensatz zu anderen Jahren nicht und hat braune Blätter. Sie steht den Winter über im Kalt­gewächshaus bei 8 °C. Was fehlt ihr?

Antwort:

Vermutlich ist Staunässe die Ursache für die braunen Blätter. Stehen Kamelien zu nass, werden die Wurzeln beschädigt und die Wasseraufnahme ist gestört. Auch wenn die Erde zu trocken ist, bekommen Kamelien braune Blätter. Das Substrat sollte immer ein wenig feucht sein. Zum Giessen am besten enthärtetes Wasser oder sauberes Regenwasser verwenden. Ab Oktober die Pflanze etwas trockener halten. Erst giessen, wenn die Topfoberfläche trocken ist. Optimal ist eine Überwinterung bei 3 bis 5 °C, die Temperatur sollte nicht höher als 12 °C steigen. Eine Luftfeuchtigkeit um 60 % ist im Winter ideal. Junge Kamelien alle zwei Jahre im Frühling in frische Rhododendron-Erde umtopfen. Bei guter Pflege wird sich die Pflanze wieder erholen und neu begrünen.

Bild: Helen Weiss

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen