Search:

Edle Schmetterlingsblüten

Edle Schmetterlingsblüten

Eine Orchidee floristisch in Szene zu setzen, ist gar nicht so einfach. Es muss eine Umgebung geschaffen werden, welche die Blütenästhetik sanft hervorhebt. Eine einfache Styroporkugel wird mit Naturmaterialien und etwas Fleissarbeit zur schimmernden Kugelvase.

Material für eine Orchideenkugel:

  • Orchideenblütenzweig, z. B. von Phalaenopsis
  • 2 Heucherablätter (Purpurglöckchen)
  • getrocknete Samenhüllen von Lunaria (Silberblatt) oder wilde Clematis-Samenstände
  • Clematis-Ranken
  • Styroporkugel aus zwei Hälften
  • Plastikvase, ca. 8 cm hoch
  • Messer, Heissleimpistole, Sprühkleber

Anleitung – so gelingt das Kunstwerk

1. Schritt

Zuerst wird die Styroporkugel mit einer Aussparung für die ­Plastikvase versehen. Dazu die Vasenöffnung auf die Mitte der Kugelhälfte drücken und den Umfang anzeichnen. Mit einem Messer ausschneiden. Nun die Kugelhälften mit etwas Heissleim zusammenkleben und das Material für die Ummantelung bereitlegen. Aus den Clematis-Ranken einen kleinen Kranz flechten. Dieser dient später als Untersatz für die Kugelvase.

2. Schritt

Die silbern schimmernden Lunaria-Samenhüllen verleihen dem Kugelgefäss eine besonders edle Optik – schliesslich wird die Vase mit einer exotischen Blüte bestückt. Mit der Heissleimpistole jeweils einen Tupfen Leim auf der Kugel platzieren und die Samenhülle festdrücken. Dabei dürfen Sie die filigranen Blättchen übereinanderschichten, bis nach und nach die ganze Oberfläche bedeckt ist. Wer die Kugel anstelle der Lunaria-Samenhüllen lieber mit Clematis-Samenständen verziert (Bild rechts), verwendet dazu einen Sprühkleber, der grosszügig auf das Styropor gesprüht wird. Danach die einzelnen Samenbüschel mit den Fingern andrücken.

Tipp: Die Kugel zum Bekleben auf eine Schale stellen.

3. Schritt

Nun die Plastikvase einfügen, die Kugel auf dem Clematis-Kranz platzieren und die Vase mit Wasser füllen. Als Nächstes die Heucherablätter einstellen. Die dunklen, fast weinroten Blätter ergeben einen schönen Kontrast zur hellen Kugel und decken die Vasenöffnung ab. Zum Schluss den frisch und vor allem schräg angeschnittenen Orchideenblütenzweig in die Vase stellen. Eventuell den Blütenstängel sowie die Heucherablätter ausrichten, sodass die Kugel aus jedem Blickwinkel dekorativ aussieht.

Idee: Sandra Schranz    Text & Bilder: Ruth Schläppi

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds