Klettergerüste: einfach & dekorativ

Beitrag teilen

Klettergerüste: einfach & dekorativ

Mit etwas Zeit, Fantasie und einfachen Materialien lassen sich temporäre Klettergerüste erstellen, die jedem Garten das gewisse Etwas verleihen.

Ein Rahmen aus Holz, der wie eine Harfe von oben nach unten mit Schnüren bespannt wird, eignet sich gut für rankende Pflanzen wie die Prunkwinde. Auch Wicken können sich an den Schnüren festhalten. Etwas rustikaler ist ein Rahmen aus dicken Ästen, in dessen Mitte feine Weidenzweige in den Boden gesteckt werden. Für etwas mehr Stabilität sorgt eine Schnur, die in der Rahmenmitte horizontal mit den Zweigen verflochten wird. Auch mit einem Armierungsnetz lassen sich Holzrahmen dekorativ bestücken. Diese Art von Gerüst eignet sich etwa für Gurken oder Waldreben (Clematis), besonders für solche, die im Sommer blühen und im Frühjahr jeweils vollständig zurückgeschnitten werden. So ist es auch kein Problem, das Gerüst zu erneuern, wenn das Holz einmal ersetzt werden muss.

Bild: Merian Gärten

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .