Wildes für den Balkon

Wildes für den Balkon

Wer keinen Garten hat und auf seinem Balkon trotzdem einen ökologischen Beitrag leisten möchte, wählt eine naturnahe Bepflanzung.

Denn einheimische Wildpflanzen sind gute Bienenweiden und auch für Gefässe geeignet. Besonders pflegeleicht ist etwa die Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris), die sich gern selbst versamt. Mit über 1 m Höhe trumpfen Reseda (Reseda luteola) und die Wilde Malve (Malva sylvestris, Bild) auf, die mit ihren pinkfarbenen Blüten entzückt. Auch Pfirsichblättrige Glockenblumen (Campanula persicifolia) und Schlüsselblumen (Primula elatior) setzen mit ihren blauen und gelben Glöckchen bunte Akzente. In einem dekorativen Tontopf erfreut der prächtige Diptam (Dictamnus albus) Auge und Nase mit lila Blüten und intensivem Duft.

Text: Helen Weiss   Bild: Pixelio

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .