Wie zeichne ich einen Pflanzplan?

Beitrag teilen

Wie zeichne ich einen Pflanzplan?

Alle Arbeiten sind erledigt und der Garten versinkt im Winterschlaf. Nun hat man Zeit, sich den Gartenbüchern zu widmen und neue Pflanzungen zu planen.

Sind die Pflanzen für den passenden Standort ausgesucht, zeichnet man einen Pflanzplan für das Beet. Zuerst wird ein geeigneter Massstab gesucht: am besten 1 : 50 (1 cm auf dem Papier entspricht 50 cm im Beet) oder 1 : 20.

Nun das Beet ausmessen und aufzeichnen. Einige Kopien der Zeichnung verhindern das ständige Neuzeichnen bei mehreren Planungsvarianten. Anschliessend die Pflanzen mit einer Kreisschablone einzeichnen. Die Kreise sollten sich am Durchmesser der ausgewachsenen Pflanzen orientieren, die hierfür nötigen Angaben sind in Pflanzenkatalogen zu finden.

Werden die Kreise so gezeichnet, dass sie sich ein wenig überschneiden, kommen sich die Pflanzen später in der Rabatte nicht zu stark in die Quere. Kleine Zwischenräume mit Zwiebelpflanzen ergänzen. Um den Pflanzplan auf das Beet zu übertragen, einfach ein Raster von 1 m Seitenlänge mit Schnüren im Beet ausstecken und dasselbe Raster im entsprechenden Massstab über den Plan legen.

Foto: Merian Gärten

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .