Was mache ich mit der Quittenernte?

Was mache ich mit der Quittenernte?

Frage:

Die meisten Quittensorten sind nicht zum roh essen geeignet und lassen sich in reifem Zustand auch nur begrenzt lagern. Deshalb stelle ich mir jeden Herbst die Frage: «Was mache ich mit der Ernte?»

Antwort:

Für die Zubereitung von Gelee dürfen Quitten schon frühzeitig gepflückt werden: Erntereif sind sie, sobald ihre Farbe von Grün nach Gelb wechselt. Kann man die Früchte jedoch nicht gleich verarbeiten, sollte man sich gedulden, bis die Farbe der Schale ein sattes Gelb erreicht hat. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und bei hoher Luftfeuchtigkeit lassen sich Quitten zwei Monate lagern. Doch obwohl ihr Fruchtfleisch relativ hart und fest ist, verfärbt es sich mit zunehmender Reife und abnehmendem Pektingehalt braun. Deshalb ist eine möglichst zeitnahe Verarbeitung empfehlenswert.

Bild: Robert Sulzberger

1 Comment
Beitrag teilen
Schlagwörter:
1Kommentar
  • Ihre Antwort ist doch etwas sehr minimalistisch… Was kann man noch mit der Quittenernte herstellen? Einfach bei Google das Wort“Quittenrezept“ eingeben und geniessen.

    26. August 2018 at 10:25

Kommentar hinzufügen