Walnussblätter halten Mäuse fern

Beitrag teilen

Walnussblätter halten Mäuse fern

Der starke Geruch der Walnussblätter soll Mäuse fernhalten. Ein Rezept aus Grossmutters Trickkiste.

Walnuss- und Eichenblätter sind als Mulch nicht geeignet, da sie einen hohen Gehalt an Gerbsäure aufweisen. Dies verlangsamt einerseits das Verrotten und hemmt andererseits das Pflanzenwachstum. Der starke Geruch der Walnussblätter hat aber auch Vorteile: So soll er etwa Mäuse fernhalten. Wer sein Gemüse den Winter über in einer Erdmiete lagert, kann zuunterst eine Schicht trockenes Walnusslaub ausbringen und das Lager so vor ungebetenen Gästen schützen. Ein weiterer Tipp aus Grossmutters Trickkiste ist das Einwickeln der im Herbst gepflanzten Blumenzwiebeln in ein Nussblatt. Auch diese Massnahme soll vor den zwiebelliebenden Nagern schützen.

Text & Bild: Nicole Egloff

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .