Viel Wasser für Fenchel

Viel Wasser für Fenchel

Frage:

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Fenchel angebaut. Es gelang aber nicht so richtig, und die Ernte war ziemlich schlecht. Was kann ich nächstes Mal besser machen?

Antwort:

In wohltuendem Unterschied zu vielen anderen Gemüsekulturen wird Fenchel kaum je von Krankheiten oder Schädlingen heimgesucht. Trotzdem klagen viele Gärtner, dass ihnen der Fenchel nicht recht gelingen will. Oftmals blühen die Pflanzen schon, bevor die Knolle ausgereift ist. Oder das Wachstum gerät ins Stocken, die Knollen bleiben klein und werden holzig. Beide Probleme haben ihre Ursache in einer meist ungenügenden Wasserversorgung. Fenchel fühlt sich in einem konstant feuchten Boden wohl. In Trockenperioden sollte er deshalb regelmässig gewässert werden. Positiv reagiert die Pflanze auch auf fleissiges Hacken: Unter der aufgebrochenen Oberfläche trocknet der Boden viel weniger aus, weil die Verdunstung über die Bodenkapillaren unterbrochen wird.

Bild: Markus Lohr

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .