Upcycling für Bodenplatten

Upcycling für Bodenplatten
Beitrag teilen

Upcycling für Bodenplatten

Wo Kinder den Garten bewohnen, ist Kreativität besonders gefragt. Mit unserem Mühlespiel können sich Gartenbenutzer den Weg «freispielen». So geht das Upcycling für Bodenplatten.
Material für das Upcycling für Bodenplatten:

• quadratische Bodenplatte
• bunte Aussendispersionsfarbe für die Grundierung
• Farbroller
• weisse Aussendispersionsfarbe
• schmaler Pinsel
• wasserfester Filzstift
• Klebeband
• Lineal
• Zollstock
• Steine in verschiedenen Formen, 2 × 9 Stück
• schwarze Lackfarbe
• Goldspray

Und so geht’s:

1. Schritt

Falls es sich um alte Trittplatten handelt, diese zuerst mit Bürste und Wasser gut reinigen. Danach vollständig trocknen lassen. Erst dann kann man mit dem Upcycling für Bodenplatten beginnen.

2. Schritt

Die Betonplatte mit Aussendispersionsfarbe und einem kleinen Roller bemalen und trocknen lassen. Je nach Farbe mit einer zweiten Schicht übermalen.

3. Schritt

Mithilfe eines Lineals und Klebeband die gewünschten Linien abkleben. Die freibleibenden Quadrate und deren Verbindung werden später weiss markiert. Sind diese sauber abgeklebt, mit Pinsel und weisser Farbe bemalen und trocknen lassen.

4. Schritt

Währenddessen die 9 rundlichen Steine mit weisser Dispersionsfarbe bemalen. Damit die Steine rundum mit Farbe bedeckt sind, die erste Schicht gut trocknen lassen und in einer zweiten Schicht die noch farblosen Stellen bedecken. Danach das Ringelmuster mit schwarzer oder bunter Lackfarbe aufmalen. Die 9 eckigen Steine mit Goldspray besprühen. Auch hier werden zwei Schichten aufgetragen, um die ganze Fläche zu bedecken. Die Steine gut trocknen lassen und kontrollieren, ob alle Flächen golden glänzen.

5. Schritt

Nun werden die Verbindungslinien auf dem Mühlespiel abgeklebt und weiss bemalt. Nachdem die Farbe der Trittplatte trocken ist, das Klebeband entfernen. Je nach Wunsch die weissen Linien mit dem Lineal und einem schwarzen Stift umrahmen. Dies verleiht dem Muster eine Schattenwirkung.

 

Text & Bilder: Ruth Schläppi

Das könnte Sie auch interessieren: Origineller Springbrunnen

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .