Sommerlange Blütenpracht

Beitrag teilen

Sommerlange Blütenpracht

Wer seine Beete mit mehrjährigen Blütenstauden gestaltet, schafft etwas Nachhaltiges.

Jahr für Jahr treiben die Pflanzen nach der Winterruhe aufs Neue aus und erfreuen mit vielfältigen Blatttexturen und bunten Blüten. Die Saison beginnt zeitig im Frühling mit Christrosen, gefolgt von Vergissmeinnicht und Akeleien. Den Sommer prägen Klassiker wie Sonnenhut und Pfingstrose, den Abschluss des Gartenjahrs übernehmen Astern oder Anemonen.

Die Pflanzenwahl ist geprägt von persönlichen Vorlieben: Während die einen das romantische Bild einer englischen Rabatte im Kopf haben, sind andere von einem bunten Bauerngarten angetan oder wünschen sich stattdessen ein wildnatürliches Beet mit viel Dynamik. Man achtet darauf, dass während der ganzen Saison immer etwas blüht und dass Wuchshöhe und Farben aufeinander abgestimmt sind. Eine gute Wirkung entsteht, wenn hohe Pflanzen wie Rittersporn tendenziell eher im Hintergrund platziert sind, während kleinere wie Sonnenhut oder Storchschnabel im Vordergrund wachsen.

Wem die Planung einer Staudenrabatte zu aufwändig erscheint, der holt sich bei Fach­leuten in Gartenbau­betrieben oder Gärtnereien gute Ratschläge.

Infos und Bild: www.jardinsuisse.ch

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .