Schneckenzaun gegen Kartoffelkäfer

Schneckenzaun gegen Kartoffelkäfer

Frage:

Ich hatte letztes Jahr einen starken Kartoffelkäfer-Befall. Was kann ich dagegen tun, ausser die Giftkeule einzusetzen?

Antwort:

Immer wieder tun sich die Kartoffelkäfer an unseren Erdäpfeln gütlich. Wer im Vorjahr Larven des gefrässigen Käfers beobachtet hat, muss heuer mit einem noch stärkeren Befall rechnen. Der milde Winter begünstigt auch die im Boden überwinternden ausgewachsenen Tiere. Vorbeugend die Kartoffeln mindestens 4 m von der vorjährigen Pflanzstelle entfernt in den Boden legen. Und bevor sich die Erde auf mindestens 12 °C erwärmt hat, empfiehlt sich das Aufstellen eines Schneckenzauns rund um die Kartoffelstauden. Wenn die Käfer hungrig aus dem Boden kriechen, rennen sie gegen den Zaun. Die kleinen Plagegeister können nur bei Temperaturen von über 30 °C fliegen. Bis es so weit ist, sind die Kartoffeln schon bald geerntet. Auf diese Weise entzieht man den Käfern die Möglichkeit zu ihrer Vermehrung.

Bild: Urs Streuli

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen