Salat schiesst in die Höhe

Salat schiesst in die Höhe

Frage:

Ich habe Kopfsalat in Reihen gepflanzt, jetzt stängelt er in die Höhe, statt einen Kopf zu bilden. Woran liegt das? Kann ich nochmals aussäen oder ist es dafür bereits zu spät?

Antwort:

Vorzeitiges Hochschiessen oder «Schossen» ist eine Stressreaktion, die von ungünstigen Wachstumsbedingungen hervorgerufen wird. Die Ursachen sind meist kühles oder zu ­warmes Wetter, zu tiefe Saat, zu wenig Wasser, verdichteter Boden, Platz- oder Lichtmangel. Manchen Pflanzen werden diese Faktoren zu viel und eine vorzeitige Blüten- bzw. Samenbildung wird dadurch angeregt. Mit folgenden Massnahmen schaffen Sie Abhilfe:

  • Die Setzlinge im Abstand von 30 cm pflanzen.
  • Bei trockener Witterung regelmässig giessen.
  • Vorgezogene Pflänzchen nachts mit einem Schutzvlies bedecken, um sie langsam an die Witterungsverhältnisse zu gewöhnen.
  • Schossfeste Sorten wählen wie ‘Estelle’, Lollo rosso ‘Concorde’ oder Eisberg ‘Fortunas’.

In der ersten Augusthälte können Feldsalate und Winterportulak ins Freiland gesät und bis zum Winter geerntet werden. Ein in die Höhe geschossener Salat ist meist bitter und nicht mehr geniessbar. Aber Gemüsepflanzen beim Blühen zu betrachten, kann durchaus auch ein schönes und nicht alltägliches Phänomen sein!

Bild: Urs Streuli

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .