Rückschnitt für Lavendel

Beitrag teilen

Rückschnitt für Lavendel

Auch Lavendel (Lavandula angustifolia) im Topf benötigt einen regelmässigen Rückschnitt, am besten im Frühjahr sowie nach der Blüte.

Welke Blütenstiele sollten deshalb jetzt komplett gekappt werden. Dabei gilt es auch, einen Teil der frischen Austriebe zu entfernen, damit sich der Strauch neu verzweigt. Ganz fix geht das, wenn man den Blütenschopf zusammenbindet und ihn mit einer scharfen Heckenschere kappt. Wer den Lavendel verwerten möchte, schneidet ihn am besten kurz bevor die Blüten vollständig verwelkt sind.

Die Lavendelbündel werden anschliessend kopfüber getrocknet und als Duftspender und Mottenschutz in den Kleiderschrank gehängt. Die Blüten können auch für Potpourris ver­wendet oder in Duftsäckchen gefüllt werden.

Es gibt jedoch auch einige Vogelarten (etwa der Erlenzeisig), die sich ihre Bäuchlein im frühen Winter mit verblühtem Lavendel füllen. Vogelliebhaber können daher auch nur einen Schnitt im Frühling durchführen oder einen Teil stehen lassen.

Bild: Sigrid Rossmann, pixelio.de

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .