Rucola mit Löchern

Rucola mit Löchern
Beitrag teilen

Rucola mit Löchern

Unsere Leserinnen und Leser fragen, wir antworten. Diesmal geht es um Rucola mit Löchern und was es dagegen zu tun gilt.

Ich mag Rucola sehr gerne und habe den Salat deshalb rund ums Haus angesät. Leider zeigen die Blätter dieses Jahr weisse Flecken, die später zu Löchern werden. Was könnte die Ursache dafür sein? Und sind die Rucola-Blätter trotzdem geniessbar oder muss ich die Ernte kompostieren?

 

Rucola mit Löchern weist meist auf  Erdflöhe hin. Sie treten vor allem bei schlechten Bodenbedingungen auf oder wenn die Pflanzen verzögert auflaufen. Wichtig ist, dass der Boden immer gelockert und feucht gehalten wird. Leichtes Mulchen hilft ebenfalls, ist aber beim Gemüse etwas schwierig durchzuführen. Wenn Sie den Rucola in einem Beet ziehen, können Sie die Übeltäter mit einem Vlies fernhalten. Eine weitere Möglichkeit ist Algenkalk oder Gesteinsmehl, das auf die taunassen Pflanzen gestäubt wird. Einige Gärtner schwören zudem auf eine Behandlung mit Wermut-Tinktur. Dazu lässt man 30 g getrocknete oder 500 g frische Wermutblätter in 10 Liter Wasser über Nacht einweichen und spritzt dann die Pflanzen damit gründlich ab. Selber habe ich noch keine Erfahrung mit Wermut gemacht, aber ein Versuch ist es wert. Andernfalls können Sie ein Schmierseifenpräparat verwenden und die Pflanzen damit gründlich bespritzen. Trotz der Löcher ist der Rucola immer noch geniessbar. Waschen Sie ihn aber gut, vielleicht haften noch einige Erdflöhe daran.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Vorbeugen statt heilen

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .