Rezept für Bärlauch-Kapern

Rezept für Bärlauch-Kapern

In unserem Gartentagebuch stellt Autorin Judith Supper eine Möglichkeit vor, den Bärlauch im Garten einzudämmen: mit Bärlauch-Kapern. Hier ist das Rezept dazu.

Eine Pflanze wie der Bärlauch interessiert sich nicht für Planungsvorgaben. Beetgrenzen ignoriert er aus Prinzip. Und weil er so langsam ausser Rand und Band gerät und seine Gartengenossen unter sich begräbt, habe ich diesen Mai erstmals die noch geschlossenen Blütenknospen gesammelt. Das verhindert zum einen, dass sich Genosse Bärlauch noch weiter ausbreitet. Abgesehen davon sind die eingelegten Blütenknospen eine echte Delikatesse! Hier das Rezept:

Zutaten (ergibt 4 Gläser à 125 ml):

  • 120 g Bärlauchknospen
  • 250 ml Kräuteressig
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

1.) Bärlauchknospen waschen, trockentupfen und satt auf die Gläser verteilen, es darf ruhig etwas gedrückt werden.

2.) Kräuteressig mit Zucker, Salz und Pfefferkörnern ein paar Minuten kochen lassen und dann gleichmässig auf die Gläser verteilen. Gläser sofort verschliessen.

3.) Gläser an einem kühlen Ort ca. 2-3 Wochen stehen lassen, dann sind die Bärlauch-Kapern essfertig.

Tipp: Bärlauch-Kapern passen gut auf einen Vorspeisenteller, auf ein Butterbrot oder als Beigabe in einen Kräuterquark.

Rezept: www.kochbar.de, Foto: Judith Supper

1 Comment
Beitrag teilen
1Kommentar
  • Erika Thüring
    Antworten

    Zum merken!

    13. Mai 2019 at 21:46

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .