Primeli im geflochtenen Topf

Primeli im geflochtenen Topf
Beitrag teilen

Primeli im geflochtenen Topf

Primeli kommen manchmal etwas altmodisch daher. Deshalb setzt unsere Floristin Barbara Kretz die zarten Frühlingsblümchen nicht mit buntem Übertopf und Schleife in Szene. Im geflochtenen Übertopf versetzt sie die Frühlingsblüher künstlerisch zurück in ihr natürliches Habitat.
Material für ein Primeli im geflochtenen Topf

– Gefüllt blühendes Primeli im Tontopf mit Unterteller
– Schneckenhäuser
– Wachteleier
– Federn
– Baumschere und Zange
– Heissleim und Wickeldraht
– Dornenlose, trockene Brombeer- oder Himbeerranken, möglich sind auch andere Zweige oder lange Triebe von Stauden

Primeli im geflochtenen Topf
1. Schritt

Mit Material, das aus dem Garten anfällt, kann man kreativ etwas Neues gestalten. In unserem Beispiel erstellt die Floristin ein quadratisches Exemplar, je nach Länge der Ranken lassen sich aber auch längliche Naturtöpfe für zwei Pflanzen basteln. In einem ersten Schritt werden die dickeren Zweige in rund 30 cm lange Stücke geschnitten.

Primeli im geflochtenen Topf
2. Schritt

Für den geflochtenen Topf werden die Zweigstücke zu einem Viereck aufeinandergelegt und an den Ecken mit Wickeldraht fixiert. Die Zweige und Ranken lassen sich nun nach dem gleichen Schema in die Höhe stapeln. Am besten verwendet man dafür abwechslungsweise dickere und dünnere Triebe, sodass der Topf möglichst natürlich und nicht zu gleichmässig wirkt.

Primeli im geflochtenen Topf
3. Schritt

Ist der geflochtene Topf hoch genug, wird aus der Ecke der Wickeldraht hochgezogen, festgezurrt und arretiert. Damit der Tontopf unten nicht herausfällt, kann man zwei starke Zweige über Kreuz stecken und dann den Unterteller und das Primeli in die Unterlage stellen. Mit dem geflochtenen Naturtopf soll der Eindruck entstehen, dass das Primeli wie im Wald unter altem Holz und dürrem Laub frisch ausgetrieben hat.

Primeli im geflochtenen Topf
4. Schritt

Nun lassen sich feinere Triebe und trockene Samenstände von Stauden in den fertigen Topf flechten. Es soll der Eindruck entstehen, als würde das Primeli aus dem geflochtenen Topf wachsen. Die Triebe dürfen die Blüten dabei umspielen, zusätzlich sorgen mit Heissleim befestigte Federn, Wachteleier und Schneckenhäuser für einen natürlichen Touch. Die Federn sollen wirken, als wären sie herangeweht worden und in den Brombeerranken hängen geblieben. Wer jetzt schon an Ostern denkt, dekoriert das Werkstück zusätzlich mit einem Osterhasen oder Dekohuhn.

 

 

Tipp: Ist das Primeli verblüht, kann man es in den Garten pflanzen und ersetzt es mit einer anderen blühenden Topfpflanze.

 

Text: Helen Weiss   Fotos: Barbara Kretz

Das könnte Sie auch interessieren: Selbstgemachter Kräuterring

Primeli im geflochtenen Topf

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .