Pflanze des Monats: Zwiebel-Iris

Beitrag teilen

Pflanze des Monats: Zwiebel-Iris

Mancherorts blühen derzeit die Zwiebel-Iris (Iris spp.). Mit ihren zierlichen Blüten sind sie eine Wohltat fürs Auge.

An sommertrockenen Plätzen mit guter Drainage oder unter locker gepflanzten Sträuchern gedeihen sie am besten. Die gelbe Zwerg-Iris (I. danfordiae) liebt Sommerhitze, I. histrioides ist die winterhärteste. Letztere und I. reticulata (Bild) blühen je nach Sorte blau, violett oder weiss. Eher exotisch wirkt die Kreuzung ‘Katharine Hodgkin’ mit ihrem eigenartigen türkis-gelben Muster.

Alle benötigen beim Austrieb eine leichte Düngung, damit sie auch im Folgejahr blühen. Die Zwiebeln kosten nicht viel und sind im Herbst schnell gepflanzt. Die Blätter, anfangs noch klein, strecken sich und bleiben einige Wochen lang stehen. Man entfernt sie erst nach der Blüte, wenn sie vergilbt sind. Die grasartigen Blätter sind im Querschnitt viereckig, was gegen eine Verwechslung mit Gräsern und vor dem Ausjäten des vermeintlichen Unkrauts schützt.

Bild: Merian Gärten

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .