Obstbäume im Frühling richtig düngen

Obstbäume im Frühling richtig düngen
Beitrag teilen

Obstbäume im Frühling richtig düngen

Um einen guten Ertrag zu haben, muss man Obstbäume im Frühling richtig düngen. Sie brauchen in der Regel keinen Volldünger. Der geringe Nährstoff- und Stickstoffbedarf dieser Kulturen kann mit Kompost oder Mist als Mulchschicht auf den Baumscheiben gedeckt werden.

Gerade in älteren Büchern wird noch empfohlen, den Obstbaum im Mai mit Stickstoff zu düngen. Obstbäume im Frühling richtig düngen kann man in Form von kleineren Kompostgaben oder mit sehr reifem Mist von Pferden und Schafen kann der Baum ausgewogen mit Nährstoffen versorgt werden, auch mit Stickstoff. Ansonsten genügt in der Regel der Stickstoffbezug, der durch eine Mulchschicht rund um die Baumscheibe oder durch Kompost freigesetzt wird.

Starkes Triebwachstum

Mancherorts sind zudem sehr hohe Stickstoff-Konzentrationen aus der Luft verfügbar. Überdüngte Bäume bilden ein starkes Triebwachstum zum Nachteil der Blütenbildung aus und sind anfälliger gegenüber Pilzkrankheiten und Schädlingen. Ab Juni können bei offenen Baumscheiben Gründüngungen eingesät werden, die auch Erosionen vorbeugen.

 

Text: Jeremias Lüthold    Foto: twenty20

Das könnte Sie auch interessieren: Obstbäume wollen nicht tragen

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .