Natürlicher Weihnachtskranz

Natürlicher Weihnachtskranz

Für diesen frost- und winterfesten Dekokranz von Floristin Sonja Fuchs nutzen wir die Technik des Faserwickelns. Das Ergebnis ist ein natürliches Gesteck in warmen Erdfarben, das besonders jene schätzen werden, die bei der Gestaltung ihres Heims nach Natürlichkeit, Ruhe und Harmonie streben.
Material für einen Kranz:
  • Strohkranz
  • Agraffen (Drahtklammern)
  • Kokosfasern und Sisal (alternativ: Schafwolle, Baumwolle oder eingefärbter Sisal)
  • kleine Tannenzapfen
  • Sterne
  • Engelshaar
  • Weihnachtsgewürze wie Zimt, Ingwer und Anis
  • Heissleim

Und so geht’s:

1. Schritt

Wickeln Sie die Sisal- und Kokosfasern büschelweise um zwei Finger und befestigen Sie diese von unten her mit Agraffen am Strohkranz. Stellen Sie auf diese Weise den gesamten Kranz fertig; das dauert ca. 30 Minuten.

2. Schritt

Wenn Sie etwas Grün in Ihrem unifarbenen Kranz in Erdtönen mögen, können Sie anschliessend duftende Kiefern- oder Tannenzweige ergänzen. Schneiden Sie die Zweiglein in ca. 4 cm lange Stücke und heften Sie sie mit den Drahtklammern an.

3. Schritt

Die Klebepistole vorheizen. Sobald der Heissleim warm ist, befestigen Sie die Dekomaterialien mit einem grosszügigen Leimtupfer. Danach gut andrücken. Das i-Tüpfelchen dieses Dekokranzes ist ein grösserer Stern in der Mitte, den Sie mit einer hübschen Hanfschnur anbinden.

 

Idee: Sonja Fuchs, gada-floristik-kurse.ch
Bilder: Stefan Rötheli, augenweiden.ch

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .