Mobiler Miniteich

Mobiler Miniteich

Mit einem Eimer, einer Zinkwanne oder einem Holzbottich lässt sich ohne viel Aufwand ein schöner Miniteich für die Terrasse gestalten.

Wer sich unsicher ist, ob das Material wasserdicht ist, kann den Behälter auch vorbeugend mit Teichfolie auslegen. Bei der Farbwahl des Gefässes sollte man daran denken, dass sich dunkle Behälter schneller aufheizen als helle. Kleine Wassermengen erwärmen sich zudem rascher als grosse, weshalb man am besten einen halbschattigen bis schattigen Standort wählt. Der Teich sollte mindestens 50 cm tief sein – den Wasserstand kontrolliert man vor allem im Sommer regelmässig.

Für die Gestaltung des Miniteichs füllt man den Boden des Behälters mit Teichsubstrat. Wasserpflanzen wie Binsen oder Seerosen werden von einem normalen Topf in einen speziellen Gittertopf versetzt und die Zwischenräume mit Teicherde gefüllt. Mit Steinen können verschiedene Ebenen geschaffen werden – die Wasserpflanzen werden entsprechend ihren Vorlieben in der Wanne platziert. Nun kann der Miniteich mit Wasser befüllt werden. Zwar sind Miniteiche ideal für Wasserpflanzen, für Fische eignen sie sich aber nicht.

Bild: pixelio.de

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen