Mehr Leben im Garten

Mehr Leben im Garten
Beitrag teilen

Mehr Leben im Garten

Wurzelnackte Heckenpflanzen, häufig auch Wurzelware genannt, gehören zu den günstigsten Möglichkeiten, eine Wildhecke zu pflanzen oder wieder aufzuforsten. Denn eine Hecke mit einheimischen Gehölzen sorgt für mehr Leben im Garten.

Ein kühler, feuchter Novembertag ist ideal, um eine Wildhecke zu pflanzen. Nebst einem Teich gibt es im Garten kaum etwas, das mehr Tiere anzieht und für mehr Leben im Garten sorgt als eine abwechslungsreiche Hecke aus heimischen Sträuchern. Wer beim Gärtner seines Vertrauens nachfragt, kann diverse Sträucher wurzelnackt beziehen – was den Geldbeutel schont. Gut für Tiere sind etwa Holunder (Sambucus nigra), Schneeball (Viburnum opulus) oder Kornelkirsche (Cornus mas). Erst einmal etabliert, wachsen solche Hecken sehr rasch; sie können mehrere Meter hoch und breit werden, was man bei der Planung beachten sollte.

 

Text: Thomas Jan Pressmann     Foto: pixabay

 

Das könnte Sie auch interessieren: Weiden – biegsamer Allrounder

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .