Search:

Kräuter einfrieren

Kräuter einfrieren

An heissen Spätsommertagen bildet sich das Aroma von Gewürzpflanzen am stärksten aus. Doch manche Küchen­kräuter eignen sich nicht so gut zum Trocknen, weil sie beim Trocknungsprozess zu viele Aromastoffe verlieren.

Eingefroren speichern sie ihre Würze jedoch bis zum Winter. Und so geht’s: Petersilie, Basilikum, Schnittlauch und Dill waschen und klein schneiden. Für Salate und Dips in kleine Portionsbeutel einfüllen. Für Suppeneinlagen und Saucen in den Eiswürfelbehälter legen und mit abgekühlter Gemüsebrühe oder abgekochtem Salzwasser übergiessen. Danach einfrieren.

Bild: Sigrid Rossmann, pixelio.de

2 Comments
  • Majoran, Liebstöckel, indonesischer Koriander (mit Stabmixer nach dem Trocknungsprozesse zerkleinert und in Streugläser abgefüllt) sowie Gewürzlorbeer und Kafirlimettenblätter sind auch getrocknet herzvorragende Gewürzkräuter. Möchte ich nie mehr missen in der Küche.

    23. August 2018 at 9:26
  • Die Idee mit der Brühe finde ich besser als mit Olivenöl. Ich trockne Kräuter gern trocken in einer Dose. Dann bleiben die Kräuter locker und dosierfähig.

    31. August 2020 at 15:55

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds