Klebrige Blätter bei Orchideen

Klebrige Blätter bei Orchideen
Beitrag teilen

Klebrige Blätter bei Orchideen

Frage:

Ich bin ein grosser Fan von Orchideen und bringe auf dem Fensterbrett meine botanischen Zöglinge immer wieder zum Blühen. Leider haben sich die Pflanzen in den letzten Wochen jedoch nicht gut entwickelt. Zudem haben die meisten Exemplare eine klebrige Schicht auf den Blättern. Was kann das sein? Und wie lässt sich das behandeln?

Frage gestellt im Januar 2021

Antwort:

Für die klebrigen Blätter bei Ihren Orchideen sind vermutlich Schildläuse verantwortlich. Es sind hartnäckige, unbeliebte Gäste, die sich da bei Ihren Orchideen eingenistet haben. Sie tauchen vor allem in der lichtarmen Saison auf. Am besten behandeln Sie die Schildläuse mit einem ölhaltigen Präparat aus dem Fachhandel. Sie können aber auch selber ein Mittel herstellen, indem Sie reine Schmierseife mit Wasser im Verhältnis 1:10 mischen. Fügen Sie einen Tropfen Brennsprit bei und schütteln Sie den Mix kräftig, damit alles gut durchmischt ist. Nun können Sie mit einem Schwamm die Orchideenblätter mit der Mixtur abwaschen. Ihre Pflanzen blühen ja wunderschön, da wäre es schade, wenn sie Spritzschäden bekommen. Bitte beachten Sie, dass ölhaltige Mittel zu Blattverbrennungen führen können. Stellen Sie die Orchideen nach der Behandlung an einen schattigen Platz, bis die Blätter vollständig abgetrocknet sind.

Schlagwörter:
1Kommentar
  • Vielen Dank für den wertvollen Beitrag. Nun wissen wir, wie unsere Orchideen unsere Räume verschönern können.

    14. Januar 2021 at 0:20

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .