Search:

Osterkranz: in Schale

Osterkranz: in Schale

Hasen, Eier und Blüten gehören zu Ostern und symbolisieren das neue Erwachen der Natur im Frühling. Unsere Deko aus Eierschalen und Blüten steht im Nu und animiert zum Feiern.
Material für eine Osterdeko mit Eiern und Blüten
  • rohe Eier
  • Kokosfasern und/oder Gräser
  • Gefässe mit hohem Rand
  • Frühlingsblüten

Anleitung

1. Schritt

Eierschalen sind relativ hart und dennoch zerbrechlich: Sie bestehen zu gut 90 % aus Kalziumkarbonat. Obwohl die Schale porös ist und somit Sauerstoff eindringt, eignet sich ein Ei durchaus auch als Vase für kleine Schnittblumen. Dazu werden die rohen Eier mit einem spitzen Gegenstand, zum Beispiel einer Stricknadel, am spitzen Ende angepickt und mit der Nadel durchbohrt. Dabei das noch volle Ei locker in der Hand halten, damit es nicht zerbricht. Das Loch zu einer Öffnung von 1 bis 2 cm vergrössern, je nach gewünschter Füllung. Die Eimasse ausschütteln, kühl stellen und später in der Küche verwerten. Die Eierschale mit Wasser ausspülen und zur Seite legen.

2. Schritt

Da Eier von Natur aus abgerundet sind, lassen sie sich nicht wirklich hinstellen – es braucht einen stabilen Untergrund, der sich dem Ei anpasst und diesem ein weiches Nest bietet. In einem Nest aus gezupften Kokosfasern oder einem Kranz aus gewundenen Gräsern können die Eier ohne Mühe aufgestellt und mit Wasser gefüllt werden. Zwingend hierfür ist eine Schale, ein Korb oder ein Gefäss mit höherem Rand, der das Nest zusammenhält und eine Stütze bietet. Die Eier können aber auch direkt auf eine Karton- oder Holzplatte geleimt werden wie in unserem Kranzbeispiel. Werden die Schalen abwechselnd leicht schräg oder liegend platziert, wirkt der Kranz verspielter und dadurch natürlicher.

3. Schritt

Zum Schluss die gesammelten Blüten aus dem Garten, dem Fachgeschäft oder der Natur einkürzen und in den Eiervasen platzieren. Die Länge der Schnittblumen passt sich der Gesamtgrösse des Arrangements an: Beim Kranz werden die Blüten sehr kurz angeschnitten, somit bleibt die Kranzform auch nach dem Befüllen ersichtlich. In einem Korb oder Gefäss mit höherem Rand dürfen auch die Blüten einen längeren Stiel aufweisen und somit die Gefässform harmonisch wiedergeben. Übrigens: Hat die Deko ausgedient, werden die Eierschalen zum wertvollen Mineraldünger für Tomatensetzlinge. Dazu die Schalen im Mörser zermahlen und in der Giesskanne rund 12 Stunden einlegen. Mit dem Wasser die Setzlinge giessen und die zerkleinerten Schalen auf die Erde streuen oder leicht einarbeiten.

Bilder: Ruth Schläppi

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds