Search:

Herbstpflanzung von Rosen

Herbstpflanzung von Rosen

Wurzelnackte Rosen sind eine günstige Alternative zu Containerkulturen mit Erdballen.

Die Bezeichnung «wurzelnackt» bedeutet, dass die Pflanzen ohne Erdballen um die Wurzeln geliefert werden. Wurzelware lässt sich sowohl in der Baumschule als auch beim Einpflanzen leichter handhaben und hat deshalb einen deutlichen Preisvorteil gegenüber Pflanzen im Container. Aufgrund ihres niedrigeren Gewichts und des geringeren Volumens lassen sich wurzelnackte Rosen auch problemlos mit der Post verschicken. Solche Pflanzen sind jedoch anfällig auf Trockenheit: Wer keine Zeit hat, die Rosen sofort zu setzen, kann sie etwa eine Woche an einem kühlen Ort ins Wasser stellen, ohne dass sie Schaden nehmen. Allfällige Knick- und Bruchstellen an den Wurzeln vor dem Setzen herausschneiden. Zudem die Wurzeln etwas anschneiden, um das Wachstum zu fördern. Bei der Pflanzung wählt man einen möglichst tiefen Topf, damit die langen Wurzeln genügend Platz haben.

Natürlich kann man die Rosen auch im Garten auspflanzen – allerdings sollte man dann die Erde komplett auswechseln, wenn bereits Rosen am selben Standort gepflanzt waren, denn der Boden ist nun von Nährstoffen ausgewaschen, welche die Rosen benötigen.

Bild: Isabel Moesch

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

This will close in 10 seconds