Häuschen im Grün für Gartengeräte und Freizeit

Häuschen im Grün
Beitrag teilen

Häuschen im Grün für Gartengeräte und Freizeit

Eine Gartenlaube, teils mit Sitzplatz, eine ordentliche Werkzeugkammer oder die architektonische Miniausgabe des Eigenheims: Ein Häuschen im Grün für Gartengeräte und Freizeit erfüllt viele Zwecke. Und so wird der Unterschlupf zur geschätzten Oase.

Im Garten, inmitten des verwunschenen Grüns, steht ein altes Miniaturhäuschen. Einst schlicht und ohne Schnickschnack als «Modell Eigenbau» erstellt, diente es vorwiegend zur Unterbringung von Handwerkzeug, einer Schubkarre oder eben jenen Dingen, die man zur simplen Erzeugung von Lebensmitteln brauchte. Der geschlossene Unterstand bot so die Möglichkeit, dass die Geräte stets zur Hand waren und dennoch geschützt vor Witterungseinflüssen lagern konnten. Solche Häuschen im Grün für Gartengeräte und Freizeit finden sich noch heute in zig Variationen in vielen Schrebergärten und auch im Schatten grosser Landhäuser.

Schutz und Nutzen

Egal in welcher Funktion das heutige Gartenhaus agiert und wie es ausgestattet wird: Das Kleingebäude sollte sich harmonisch in die Umgebung einfügen. Nicht selten wird die Grünfläche sogar um ein bereits vorhandenes Häuschen geplant, sodass dieses vollumfänglich ins Grundstück integriert ist. Das umfunktionierte Kleinhaus, ergänzt mit einer Pergola oder einem Vordach, spendet dem anliegenden Sitzplatz an heissen Tagen wertvollen Schatten. Ausgestattet mit einem Grillplatz und zusätzlicher Beleuchtung, finden hier gemütliche Familienfeiern im grösseren Kreis oder auch ein idyllisches Sommerfest statt.

Auffällig gefällig

Wurden einst Gartenhäuser als Miniaturen im Stil der grossen Gutshäuser gebaut, ergeben sich heute enorm vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten. Noch immer entschliessen sich viele Gartenbesitzer für stilähnliche Objekte, die gut zum bestehenden Wohnhaus, zur Garage oder zu den anderen Gebäuden passen. Durch diese Wiederholung erhält die Gesamtgestaltung etwas Ruhe im ansonsten sich stetig wandelnden Grünraum. Die kleinen Bauinseln werden von Kletterpflanzen oder Rosen überwachsen, mit begrünten Dächern oder gar Solaranlagen ausgestattet und optimal in die Landschaft eingebettet

Lage mit Aussicht

Bei der Planung einer Neuanfertigung spielt auch die Lage eine wichtige Rolle. Eine Hanglage oder Böschung stellt deshalb höhere Anforderungen an den Fundamentbau. Fertighäuser stehen in einem solchen Spezialfall nicht zur Wahl. Minimale Abstände zur Liegenschaftsgrenze oder zu den Nachbarn müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Hilfreich für die Planung ist es, vorab viele dieser Fragen zu beantworten und auf die kantonale Bauordnung Rücksicht zu nehmen – damit das kleine Haus im Grünen dem grossen in nichts nachsteht und für personalisierten, langlebigen Komfort und Glück im eigenen Garten sorgen wird.

 

Text & Foto: Ruth Schläppi

Das könnte Sie auch interessieren: Gut geplant ist halb gewonnen

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .