Gut gepflegtes Erdbeerbeet

Beitrag teilen

Gut gepflegtes Erdbeerbeet

Erdbeeren werden bei feuchter Witterung oftmals von Grauschimmel und anderen Krankheiten bedroht.

Aber auch anhaltende Trockenheit ist nicht wünschenswert, weil dann kleinere Früchte gebildet werden als bei ausgeglichener Feuchtigkeit. In beiden Fällen ist die Lösung eine Mulchunterlage, am besten aus trockenem Material wie Stroh. Die Widerstandskraft der Pflanzen gegen Pilzkrankheiten lässt sich zudem mit Schachtelhalm-Präparaten verbessern. Die Pflanzen werden mehrmals behandelt, eventuell unter Zusatz von Algenmehl.

Wer seine Erdbeeren durch Vermehrung verjüngen will, der sollte die reichtragenden Mutterpflanzen mit Etiketten oder ganz einfach mit Stäbchen kennzeichnen. Um die Wurzelbildung der Ausläufer zu fördern, verteilt man reifen Kompost zwischen den Reihen. Man belässt allerdings nur die kräftigsten Ausläufer der ertragreichsten Pflanzen. Alles andere wird am besten gleich entfernt.

Bild: Uschi Dreiucker, pixelio.de

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .