Duftendes Willkommen

Duftendes Willkommen

Mit einem Kräuterkranz aus Rosmarin, Thymian und Lavendel bereiten Sie Ihren Gästen ein herzliches Willkommen. Der Florist Jürg Kohli hat nach einem Spaziergang durch den Küchengarten einen aromatisch-würzigen Türschmuck angefertigt. Unser Video zeigt, wie es geht.

Material für einen Kranz:

  • Strohreifen (Ø innen 23 cm)
  • 4 Handvoll Rosmarin
  • 2 Handvoll Lavendelblütenstände
  • 1 Handvoll Thymian
  • grüner Wickeldraht
  • 16er-Draht oder grosse Agraffen (Drahtklammern)
  • Blumenmesser und Baumschere
  • evtl. Tüllband

Und so geht’s:

Am Anfang unseres Kräuterkranzes steht ein Spaziergang durch den Küchengarten: Rosmarin, Thymian und Lavendel werden grosszügig geschnitten. Schon das Ernten der Kräuter ist besinnlich, der aromatisch-würzige Duft wirkt beruhigend und lässt Sie den Alltagsstress vergessen. Danach schneiden Sie die drei Kräuterarten separat in ca. 5 cm lange Stücke. Der gesamte Raum riecht nun intensiv danach.

Winden Sie den Wickeldraht einmal um den Strohreifen und verknoten Sie ihn gut. Bei der nächsten Umwindung befestigen Sie zirka drei Rosmarinzweige unten am Stiel. Wir beginnen mit dem Rosmarin, weil dieser im Garten vermutlich am häufigsten vorkommt. Er bildet den Grundstock unseres Kranzes. Sie können aber auch nur Lavendel einarbeiten, wenn Ihnen das besser gefällt und Sie genügend Material haben.

Zwischendurch wickeln Sie den Draht um den Strohreifen, ohne dass Sie etwas daran befestigen, und ziehen ihn gut nach. Der Thymian folgt als zweites Element, er bringt Verspieltheit in den Kranz. Die Lavendelblüten folgen zum Schluss. Wichtig ist, dass der Strohreifen wirklich dicht umkränzt wird, ansonsten drohen kahle Stellen, wenn die Kräuter trocknen. Unser Kranz hatte anfangs einen Aussendurchmesser von 30 cm, beim fertig umwickelten Exemplar waren es 38 cm – es wird also einiges Material verarbeitet, und die Arbeit dauert bei dieser Grösse rund eine Stunde.

Idee: Jürg Kohli    Video: Bettina Häfliger

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen