Duftende Blüten im Winter

Duftende Blüten im Winter

Oft hat der Balkon während der kalten Jahreszeit wenig zu bieten. Es gibt jedoch einige winterblühende Gehölze, die an grauen Tagen Farbe auf die Terrasse bringen.

Die bekannteste Art ist der Winterschneeball (Viburnum x bodnantense), der mit seinen duftenden rosa Blüten bereits im Januar einen Hauch Frühling auf den Balkon zaubert (Bild). Da der Strauch meist relativ stark in die Höhe schiesst, wählt man für die Topfkultur am besten eine niedrige Sorte wie ‘Dawn’.

Auch die Winter-Heckenkirsche (Lonicera x purpusii) ist an trüben Tagen willkommen: Ihre duftenden Blüten erscheinen oftmals schon im Dezember und halten sich bis zum April. Aufgrund der frühen Blütezeit ebenfalls beliebt sind die Chinesische und die Japanische Zaubernuss (Hamamelis mollis und H. japonica). Beide tragen schmale, fadenförmige Blütenblätter, die sich bei Frost zusammenrollen und in diesem Zustand Temperaturen bis –10 °C überstehen.

Diese Ziergehölze verströmen je nach Sorte einen starken bis zarten Duft. Die frühen Blüten sind zudem für Bienen und Hummeln eine wichtige Nahrungsquelle.

Bild: Pixelio.de/Alwin Gasser

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen