Dill und Bohnen mögen sich

Beitrag teilen

Dill und Bohnen mögen sich

Buschbohnen und Dill sind richtig gute Nachbarn. Zum gleichen Zeitpunkt gesät, entwickeln sie sich gleichzeitig und beenden auch ihren Lebenszyklus zur selben Zeit.

Dill profitiert vom Stickstoff, den die Knöllchenbakterien an den Wurzeln der Buschbohnen binden, und gedeiht deshalb besonders üppig. Umgekehrt werden Buschbohnen weit weniger von den gefürchteten schwarzen Blattläusen befallen, wenn in ihrer Mitte eine Reihe Dill gedeiht. Vermutlich lassen sich die Blattläuse vom intensiven Duft der Dillpflanzen in die Irre führen. Für den Gärtner hingegen ist dieser Duft ein betörendes Erlebnis. Reife Bohnen in einer Dill-Duftwolke zu pflücken, macht einfach mehr Spass!

Bild: Markus Lohr

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .