Dekorative Durstlöscher

Dekorative Durstlöscher

Beim Gärtnern unter der Sommersonne sollte man immer ausreichend trinken. Doch was? Süssgetränke haben viele Kalorien und nur Wasser wirkt auf Dauer langweilig. Die Lösung ist aromatisiertes Wasser – ein wahrer Alleskönner!

Seit geraumer Zeit ist der amerikanische Trend vom «Infused Water» auch hierzulande in aller Munde, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Kein Wunder, denn das mit natürlichen Zutaten aromatisierte Wasser bietet mit geringem Aufwand gleich mehrere Vorteile: Durch die Zugabe von Kräutern, Blüten, Obst und Gemüse lässt sich aus einfachem Wasser ein köstliches und zugleich kalorien- und zuckerfreies Getränk zaubern. Und dabei wird auch noch spielend leicht der tägliche Flüssigkeitsbedarf gedeckt.

Das Rezept ist kinderleicht: Man kombiniert eine Handvoll Zutaten mit 1 l Wasser. Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt – man sollte allerdings Früchte, Kräuter, Blüten und Gemüse in Bio-Qualität verwenden, damit man auch Schale und Stiele ins Wasser geben kann. Zunächst wird alles gründlich gewaschen, danach das Obst und Gemüse in dünne Scheiben geschnitten. Gewürze sowie Kräuterblättchen und -zweige fügt man frisch und als Ganzes hinzu. Das mit den diversen Zutaten angereicherte Wasser stellt man im gut verschlossenen Behälter für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Aromen richtig entfalten können. Es schmeckt auch, wenn man die Zutaten bei Raumtemperatur ziehen lässt – allerdings verringert sich die Geschmacksintensität.

Einige Rezepte aus unserer Ideenküche:

  • Erdbeer-Basilikum-Drink: Erdbeeren, kombiniert mit Basilikumblättern oder -zweigen, sind ein unübertrefflich durststillendes und regenerierendes Duo. Beide Zutaten kommen frisch aus dem Sommergarten.
  • Limetten-Ingwer-­Rosmarin-Drink: Ein würzig-frisches Getränk – ein paar Zweige Rosmarin runden die Komposition perfekt ab. Sie soll einen verdauungsfördernden und stimulierenden Effekt auf den Organismus haben.
  • Lavendel-Minze-Drink: Die Lavendelzweige und -blüten verleihen dem Minzewasser zusätzlich eine exotisch-blumige Note. Während die Pfefferminze für Erfrischung sorgt, wirkt der Lavendel angenehm entspannend.
  • Brombeer-Thymian-Drink: Die satte Farbe von Brombeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren macht sich optisch wunderbar in einer Glaskaraffe. Gibt man zusätzlich noch Thymian-, Pfefferminz- oder Rosmarinzweige dazu, intensiviert sich der Geschmack.
  • Süsse Früchtchen: Wassermelone, zusammen mit frischer Minze und/oder Zitrone, und fertig ist die sommerliche Erfrischung! Grapefruit- und Orangenschnitze, Pfirsiche oder Kirschen lassen sich mit Kräutern oder Blüten wie Lavendel kombinieren.
  • Gurke-Zitrone-Minze-Drink: Mit Gurken- und Zitronenscheiben aromatisiertes Wasser wirkt besonders erfrischend. Nebst Pfefferminzblättern eignet sich auch Stangensellerie als Zusatz.

Text & Bild: Rachele Z. Cecchini

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .