Dachbegrünung mit preiswerten Materialien

Dachbegrünung mit preiswerten Materialien
Beitrag teilen

Dachbegrünung mit preiswerten Materialien

Um frisches Grün auf Flachdächer und Mauerkronen zu zaubern, muss man weder tief ins Portemonnaie greifen noch viel Zeit investieren. Mit etwas Fachwissen, Kreativität und Experimentierfreude gelingt die Dachbegrünung auch mit preiswerten Materialien.

Flache Dächer von Garagen, Carports, Gartenhäuschen oder Mülltonnenboxen sind ideal zum Begrünen. Auch auf Vordächern und Mauerkronen lassen sich viele Pflanzen kultivieren. Das sieht nicht nur gut aus, sondern leistet auch einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Wichtig bei der Dachbegrünung mit preiswerten Materialien  ist die Verwendung passender Pflanzenarten und Substrate.

Upcycling für die Filterschicht

Für einfache, selbstgebaute Dachbegrünung können als Drainageschicht Blähton, Lavasplitt, Kies oder Drainagematten verwendet werden. Aber auch Tontopfscherben, gesammelte Schneckenhäuser, Muscheln aus den letzten Ferien oder Nussschalen kommen infrage. Wer keine Angst vor Plastik hat, nimmt Kunststoffeinsätze von Pralinen- oder Guetzlischachteln. Für die Filterschicht kann man im Gartenfachhandel ein Trennvlies kaufen. Im Sinne des Upcyclings, der Wiederverwertung bestehender Produkte, eignen sich aber auch gebrauchte Jutesäcke, Geschirrhandtücher oder Filzmatten als Filterschicht.

Sicherheit gewährleisten

Als Pflanzgefäss für Dächer und Mauerkronen kommen Töpfe und Schalen zum Einsatz. In der einfachsten Variante werden Blumentöpfe bepflanzt und auf das Dach gestellt. Wer ein Schrägdach hat, kann zwei Blumentöpfe mit Draht verbinden und diesen so über den Dachfirst legen, dass auf jeder Dachseite ein Blumentopf hängt – die Sicherheit muss allerdings gewährleistet sein. Auf Flachdächern eignen sich Kunststoffschalen wie Topfuntersetzer, Ablageboxen aus dem Bürofachhandel oder Blumenzwiebelschalen.

Benötigtes Material für Dachbegrünung mir preiswertem Material
  • Trennvlies
  • Geschirrhandtuch
  • Obst- und Gemüsebeutel
  • Jutesack
  • Blumenerde
  • Lavasplitt
  • Pflanzsack
  • Topfuntersetzer
  • Büroablagekorb
  • Blumenzwiebelschale
  • Bohrmaschine
  • Schere, Schaufel
Dachbegrünung mit preiswerten Materialien

Und so geht’s:

1. Schritt

Dienen Topfuntersetzer als Pflanzgefäss, sollten Löcher für den Wasserabfluss gebohrt werden.

2. Schritt

Eine Blumenzwiebelschale wird mit einem Trennvlies aus dem Gartenfachhandel ausgelegt. Darauf kommt Lavasplitt oder ein anderes Drainagematerial. Das darüber ausgelegte Vlies verhindert, dass sich die Erde mit dem Drainagematerial vermischt.

3. Schritt

Walzen-Wolfsmilch (Euphorbia myrsinites) und Hauswurz (Sempervivum) werden eingesetzt. Ein Gemisch aus Gartenerde, vermischt mit Sand oder Splitt, oder Kakteenerde bilden das durchlässige Substrat.

3. Schritt

Eine dünne Schicht Lavasplitt auf der Oberfläche sieht gut aus und reduziert das Austrocknen der Erde. Den optischen Übergang zwischen dem bepflanzten Korb und dem Dach bildet ebenfalls Lavasplitt.

 

Text & Bilder: Philipp Mayer

Das könnte Sie auch interessieren: So blühen Trockenmauern auf

Zeige deine eigenen Umsetzungen! Schreibe einen Kommentar und hänge ein Bild deiner handwerklichen Arbeit an!

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .