Blaues Blütenwunder

Beitrag teilen

Blaues Blütenwunder

Im Juli und August haben Hortensien ihren grossen Auftritt – zu einer Zeit also, in der viele andere Sträucher schon verblüht sind.

Während des Hauptwachstums im Mai und Juni brauchen Hortensien die meisten Nährstoffe. Sinnvoll ist es daher, im Frühling Langzeitdünger zu verabreichen, der drei bis vier Monate anhält. Im Handel ist auch ein spezieller, meist flüssiger Hortensiendünger erhältlich, den man ab Mai alle zwei bis drei Wochen ins Giesswasser gibt. Ab August werden die Nährstoffgaben eingestellt, sonst werden die Sträucher frostanfällig.

Bei längeren Trockenperioden benötigen Hortensien viel Wasser, denn sie schätzen gleichmässig feuchte Erde. Dann ist eine morgendliche und abendliche Wassergabe gefragt, Staunässe sollte aber vermieden werden. Blaublühende Hortensien giesst man am besten mit kalkfreiem Regenwasser, damit der niedrige pH-Wert von 4 bis 4,5 erhalten bleibt. Zusäzlich sollten die blauen Blütenwunder mit «Hortensienblau» (www.hauert.com) versorgt werden.

Bild: Carolin Daum, pixelio.de

Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .