Aprikosen dörren

Aprikosen dörren

Glücklich ist, wer von seinem Aprikosenbaum reichlich ernten kann. Allerdings sollte man sich überlegen, wie der Verbrauch der Früchte über eine längere Zeit verteilt werden kann.

Es bietet sich an, die Früchte zu trocknen, denn in dieser Form konzentriert sich ihr Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. Man benötigt dazu möglichst gut ausgereifte und etwa gleich grosse Aprikosen und einen Back­ofen oder – noch besser – einen Dörrapparat. Und so geht’s: Die Früchte waschen, entkernen und in zwei Hälften teilen. Die Aussenwölbung der Früchte nach innen drücken, damit wird die Oberfläche vergrössert und das Dörren beschleunigt. Zudem lässt sich mit dem Einlegen in Zitronenwasser oder Einstreichen mit Honig die Süsse verstärken. Nun die Fruchthälften auf das Gitter legen und den Dörrapparat auf 55 °C einstellen. Alternativ den Backofen auf 70 bis 80 °C einstellen. Im Backofen sollte man die Aprikosen zur Halbzeit wenden. Je nach Grösse der Früchte und Tempe­ratur ist die Trocknung nach 10 bis 13 Stunden abgeschlossen. Die getrockneten Aprikosen bis zum Verzehr in einem Glas mit Schraubdeckel aufbewahren.

Text & Bild: Robert Sulzberger

0 Kommentare
Beitrag teilen
Schlagwörter:
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .