Alles in schönster Ordnung

Alles in schönster Ordnung

Im Laufe eines Gartenjahrs sammeln sich zahlreiche Gerätschaften an, die wir zum Pflanzen und Pflegen benötigen. Doch wohin mit dem ganzen Equipment?

E in aufgeräumter Garten oder Balkon wirkt nicht nur gemütlicher, sondern hat auch praktische Vor­teile: Zum einen finden Sie sich besser zurecht, zum anderen kommt eine sichere Aufbewahrung auch den Gartengeräten zugute. Ob Sie sich schlussendlich für einen Pflanztisch, eine Kissenbox, ein hübsch verziertes Outdoor-Regal, eine Blumentreppe oder einen Garten- oder Geräteschrank entscheiden – füllen Sie vorher unsere Checkliste aus.

1. Aufräumen, ausmisten, entrümpeln

  • Wie viele Blumentöpfe besitzen Sie? Trennen Sie sich zuerst von kaputten Dingen, danach von Gegenständen, die Sie länger nicht mehr in Gebrauch hatten.
  • Schauen Sie Ihre Pflegeprodukte und Pflanzenschutzmittel durch. Nutzen Sie die Möglichkeit, Gift aus Ihrem Garten zu verbannen. Dieses darf allerdings keinesfalls im Hauskehricht entsorgt oder in den Abfluss gegossen werden, sondern muss an einer kommunalen Sammelstelle abgegeben werden.
  • Machen Sie einen Rundgang durch Ihren Garten: Gibt es überstellte oder vernachlässigte Plätze? Aus der Harmonielehre «Feng Shui» stammt die Annahme, dass Unordnung den Energiefluss behindert. Überquellende Werkzeugschuppen, Kästen oder Regale hindern Sie daran, mit voller Energie ans Werk zu gehen.

2. Platzverhältnisse

  • Wie gross ist Ihr Balkon oder Ihre Terrasse? Auf kleinen Flächen entscheidet man sich am besten für eine Truhe mit Mehrwert. Sie lässt sich gleichzeitig als Gartenbank nutzen und im Unterbau finden kleinere Pflanzkübel, aber auch Sitzkissen oder Dünger Platz.
  • Nutzen auch Kinder oder Haustiere Ihren Garten? Dann sollten Sie Dünger, Pflanzenschutzmittel und gefährliche Gegenstände an einem abschliessbaren Ort aufbewahren.
  • Besitzen Sie sperrige Gartengeräte wie Rasenmäher oder Grill?
  • Was tun Sie im Winter mit Ihren Gartenmöbeln?
  • Wo überwintern Sie Ihre Topfpflanzen? Lohnt sich allenfalls die Anschaffung eines Gewächshauses? Gibt es einen geeigneten Platz dafür in Ihrem Garten?
  • Wo stellen Sie Ihre Fahrräder ab? Besteht die Möglichkeit, die Unterbringung mit jener der Gartengeräte zu kombinieren?
  • Lagern Sie Feuerholz? Ein Holzunterstand lässt sich gut mit einem Regal oder Geräteschrank verknüpfen.
  • Was tun Sie mit kleinen und mittelgrossen Gartengeräten wie Besen, Gartenscheren oder Dünger?
  • Wo sind die Müll- oder Grüntonnen untergebracht? Auch dafür gibt es geeignete Boxen, die den Bereich geschickt kaschieren.

3. Gestaltungselemente

  • Gibt es bereits einen Pflanztisch oder ein Aufbewahrungssystem in Ihrem Garten? Falls ja, sind diese praktisch und entsprechen sie Ihrem Geschmack?
  • Wie sehen Ihre restlichen Gartenmöbel aus? Damit ein harmonischer Gesamteindruck entsteht, sollten Farben, Formen und Materialien beim Kauf neuer Stücke nicht zu wild kombiniert werden.
  • Haben Sie im Keller oder auf dem Dachboden vielleicht noch alte Kisten, Körbe oder Regale? Stauraum und Gartenschränke können Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick auch in Eigenleistung errichten.

Text: Christiane Nönnig   Bild: Loberon

0 Kommentare
Beitrag teilen
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen