Adventsschmuck im Topf

Adventsschmuck im Topf
Beitrag teilen

Adventsschmuck im Topf

In der Adventszeit sind stimmige Pflanzen gefragt: jene mit auffälligem Blattschmuck für drinnen und solche in Baumform im Topf für draussen. Egal welche Gewächsart – der gewählte Topf trägt zum festlichen Ambiente bei.

Ausgewählte Töpfe auf dem Balkon oder beim Hauseingang, mit attraktiven Kleinbüschen und Koniferen bepflanzt, sind im Winter ein Lichtblick: So verkommen diese Plätze während der langen Winterabende nicht zu einem schwarzen Loch vor dem Fenster, sondern werden zu einem durch Kerzenlicht erleuchteten Gemälde, das man von der gemütlichen Stube aus gerne betrachtet.Vor der Eingangstür, im Garten oder auf dem Balkon machen Buchsbaum (Buxus), Echter Lorbeer (Laurus nobilis) und Scheinzypresse (Chamaecyparis) zusammen mit stimmungsvollem Licht- und Weihnachtsschmuck eine gute Figur.

Christ- und Lenzrosen sowie Immergrüne sind allerdings zum Teil harten Bedingungen ausgesetzt. Starke Temperaturunterschiede, wenig Sonne und trotzdem meist zu trockene Wurzelballen lassen viele Kübelgewächse eingehen. Es gilt, das Gefrieren von trockenen Wurzelballen, aber auch stehende Nässe zu vermeiden. Fallen die Temperaturen über längere Zeit unter den Gefrierpunkt, sollten die Gewächse nur unter Sonnenschutz wieder «auftauen». Keinen Gefallen macht man allerdings der Christrose, wenn man sie bei Minustemperaturen ins Haus nimmt. Besser man lässt sie draussen und schützt sie dort gut – irgendwann wird sie ihre Köpfe nicht mehr hängen lassen.

Text: Ruth Schläppi   Bild: pflanzenfreude.de

Mehr Advents-Deko

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .